Der Orden der weißen Orchidee – Die Erbin

P1010670

Autorin: Tanja Neise
Seitenzahl: 376 Seiten
Genre: Romantasy
ISBN: 978-1500879495
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum: 18.8. 2014

Klappentext:
Romantasy im Strudel der Zeit. Zeitreisen sind unmöglich. Das dachte Marie bisher auch. Als die junge Übersetzerin einen alten Gutshof erbt, ahnt sie noch nichts von ihrem wahren Erbe. Ein Brief stellt ihr Leben auf den Kopf und schon bald beginnt für sie eine spannende Reise durch die Zeit, auf der sie ihrer großen Liebe begegnet. Doch das Schicksal ist ein harter Gegner, wenn es darum geht, ihr Glück zu finden.

Meine Meinung:
Schon lange habe ich mich auf dieses Buch gefreut, Zeitreiseromane verschlinge ich nur allzu gerne. Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet.
Die liebenswürdige Protagonistin Marie erbt den Gutshof ihrer Uroma und erfährt, dass sie eine seltene Gabe hat, sie kann heilen. Durch eine alte Eiche kann sie in der Zeit herumreisen. In der Vergangenheit trifft sie auf Richard, der, wie sich herausstellt, ihre große Liebe ist. Natürlich gibt es jede Menge Spannungen, Wendungen, Schicksalsschläge und Abenteuer zu erleben, bei denen man als Leser mit dabei ist. Die Story ist sehr spannend, die Figuren wirklich liebenswürdig. Ganz „nebenbei“ lernt man auch noch reichlich geschichtliches Wissen.
Der Schreibstil ist flüssig, die Autorin verwendet tolle Metaphern.
Am 30. Oktober erschien Band 2 der Reihe: „Der Orden der weißen Orchidee – Der Ursprung)