Ymberra – Momente der Hoffnung

Bildquelle: amazon.de

Ymberra – Momente der Hoffnung

WERBUNG
Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung Direkt zum Buch!

Achtung! Die Rezension kann Spoiler enthalten.

Autorin: Jeidra Rainey

Seitenzahl:  S. 295/368 (TB)

Genre: Dystopie

Erscheinungsdatum: 14.02.2018

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

ISBN-13: 978-1985080607

Reihe:

Klappentext:

Du hast die Wahl: Das Glück oder die Einsamkeit? Wirst du ein Fortunas oder ein Devius sein?

Ymberra, die Regeninsel, hat alle Sünden der vergangenen Zivilisationen fortgespült und bietet nun den einzig bewohnbaren Ort auf dieser Welt. Es gibt keine Kriege, keine Anfeindungen und keine Krankheiten mehr. Für die nötige Ordnung sorgt das Momentum, das Jahr der Entscheidung, das die Menschen in zwei Klassen einteilt.

Pearl hat Angst vor ihrem Momentum, bei dem es in erster Linie um Kompromisse und nicht um die ganz große Liebe geht. Der Druck, ein Fortunas zu werden, ist groß. Was, wenn sich niemand ihren Namen auf die Stirn tätowieren lassen möchte? Und wenn sie selbst niemanden findet, dessen Namen sie ihr restliches Leben tragen möchte?

Jesper verabscheut das System, er rebelliert, muss aber dennoch am Momentum teilnehmen. Für ihn steht fest: Er wird sich seinen eigenen Namen auf die Stirn tätowieren lassen, so wie es einst seine Mutter getan hat. Doch was, wenn die Liebe plötzlich dazwischenfunkt? Wenn ein Funken Hoffnung alles verändert?

Eigene Meinung:

Achtung! Spoiler Alarm!

Ich durfte „Ymberra“ testlesen und bedanke mich dafür herzlichst. Natürlich hat das keinen Einfluss auf meine Meinung!

Alleine der Titel bringt schon Neugierde auf. Wer oder was ist bloß Ymberra? Das Rätsel wird bald gelöst ;).

„Ymberra“ ist eine äußerst gelungene Dystopie von der Autorin Jeidra Rainey. Ich habe das Buch in kürzester Zeit durchgelesen. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Die Autorin versteht es, die Spannung aufrecht zu erhalten und die Kapitel sind sehr gut aufgeteilt. An den passendsten (und spannendsten) Stellen findet ein Perspektiven-Wechsel statt. Das führt dazu, dass man das Buch einfach immer weiterlesen muss J. Klasse! Wieder einmal ein Kompliment meinerseits an Jeidra!

Die Personen kann man sich wieder einmal sehr gut vorstellen. Sie wirken wie aus dem Leben geschnitten und man kann sie direkt vor sich sehen. Besonders Pearl habe ich gut verstanden und in so manchen Situationen mit ihr gelitten. Aber auch Jesper ist ein nachvollziehbarer Charakter, besonders, wenn man sich selbst dem System nicht immer anpassen will ;).

Die Handlung ist fesselnd, spannend und zum Teil traurig. Man bekommt Einblicke in das Leben der Hauptprotas sowie einen Eindruck wie es auf der Insel zugeht.

Auch das Cover passt perfekt dazu. Es hat mich direkt in seinen Bann gezogen. Tolle Farben! Die Personen darauf passen wirklich gut zur Geschichte. Man kann die Hoffnung direkt erahnen.

Kurz gesagt: Ich bin wirklich rundum beeindruckt!!! Und kann euch das Buch nur uneingeschränkt weiterempfehlen! Wie nach jedem Buch der Autorin, das ich bisher gelesen habe, hat mich die Geschichte während dem Lesen und auch noch danach gedanklich sehr beschäftigt.

WERBUNG
Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Zur Leseprobe: https://lesen.amazon.de/kp/card?asin=B079QJB36R&preview=inline&linkCode=kpe&ref_=cm_sw_r_kb_dp_B89GAb8FANQCY

 

Advertisements