Rezept: Spaghetti Carbonara

Hallöchen!

Wir befinden uns mitten bei der Releaseparty zu

Aus der Zeit gefallen – Thórsteinn vs. Charlotte: Teil 1 von Katharina Münz

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Von mir gibt es heute das Rezept zu Spaghetti Carbonara

Über das „richtige“ Carbonara Rezept wird oft gestritten. Bestimmt hat jeder sein ganz eigenes Rezept dafür, oder? Verratet ihr mir eures?

Ich habe ein bisschen gestöbert und für euch ein Rezept zusammengestellt.

 

Zutaten:

100 g Guanciale – das ist der echte Schinken für Carbonara – Da man diesen Schinken aber so gut wie nirgendwo bekommt, würde ich meinen, Pancetta geht auch

100 g Pecorino, frisch gerieben

2-3 Eigelb (das ganze Ei würde aber auch gehen

1 Prise Pfeffer

Ein paar EL vom Nudelwasser

Nudeln! 😉 – am besten Spaghetti

 

Zubereitung:

Die Nudeln al dente kochen und ein paar Esslöffel vom Nudelwasser zur Seite stellen!

Die Eigelb in einer Tasse verquirlen, den geriebenen Pecorino hinzufügen und mit Pfeffer abschmecken.

In einer Pfanne den kleingewürfelten Guanciale anrösten lassen (das dauert nur ein paar Minuten) und vom Herd nehmen. Jetzt die gekochten Nudeln dazu geben und etwas von dem aufgefangenen Nudelwasser. Es sorgt für eine gute Bindung der Soße!

Nun kommt das Ei-Pecorino-Gemisch dazu. Dabei die Pfanne sorgfältig schwenken. Wenn nötig, noch etwas vom Nudelwasser hinzufügen. Und schon ist das schmackhafte Gericht fertig

Achtung: Da der oben genannte Schinken bzw. der Pancetta recht fett ist, braucht man kein Öl, um den Schinken in der Pfanne anzubraten.

Das gehört in eine echte Carbonara auf keinen Fall hinein:

Sahne

Zwiebeln

Wein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.