Reenactment

 

Hallöchen!

Wir befinden uns mitten bei der Releaseparty zu

Aus der Zeit gefallen – Thórsteinn vs. Charlotte: Teil 1 von Katharina Münz 🙂

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Für euch habe ich ein paar Infos zum Thema „Reenactment“ zusammengestellt. Seid gespannt!

Zitat aus dem Klappentext von Katharina Münz „Aus der Zeit gefallen“ (mit freundlicher Genehmigung der Autorin):

Reenactment. Charlotte bekommt Herpes, wenn sie nur an das Wort denkt. Auf matschigen Äckern Wickie spielen entspricht nicht gerade ihrer Vorstellung von einem gelungenen Wochenende, aber was tut sie nicht alles ihrem Freund zuliebe.

 

Doch was genau ist denn dieses „Reenactment“? – Das Wort Re-enactment kommt aus dem Englischen und bedeutet so etwas wie „Wiederaufführung“. Gemeint ist, dass man geschichtliche Ereignisse „wieder aufführt“ bzw. neu inszeniert.

 

Mittlerweile gibt es bereits eine internationale Szene von Leuten, die sich für das Wiederaufführen geschichtlicher Ereignisse interessieren. Solche Personen nennt man „Reenactors“.

Im Gegensatz zu Reenactment legt man beim LARP (Live Action Role Playing) Wert auf Spiel&Spaß. Hier muss es nicht authentisch zugehen. Auch das Battle Display wird häufig mit Reenactment verwechselt. Doch bei B.D. sammelt man militärische Gegenstände und filmt oder fotografiert dabei.

 

Übrigens gibt es das sog. Reenactment bereits seit dem römischen Reich.

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.