Schloss Eggenberg

Bild

 

Schloss – Park – Münzkabinett – Alte Galerie

Ein beliebtes Ausflugsziel bei uns ist das Schloss Eggenberg. Es bietet für eine Familie recht viel (Spaß, Bewegung, Pflanzen, Enten, Teich, Spielplatz, genügend Bänke zum Ausruhen, Ausstellungen,…). Der Parkeintritt ist mit dem steir. Familienpass gratis.

Das Schloss Eggenberg ist ein barockes Schloss am Stadtrand von Graz (Bezirk Eggenberg 😉 ). Der dazugehörige Park lädt zum Spazieren und Verweilen ein. Unterwegs begegnet man Pfauen, uralten Bäumen, es gibt einen Rosenhügel zu erkunden sowie einen Planetengarten. Es gibt auch die Möglichkeit, im Park ein Picknick zu veranstalten. Stärken kann man sich aber auch im Cafe-Pavillon!

Für Kinder gibt es auch noch einen sehr großen Spielplatz, der durchaus sehr beliebt ist. Wenn man Glück hat, kann man auch das ein oder andere Eichhörnchen beobachten, wenn man auf Streifzug durch den Park ist.

Das Schloss selbst ist vom Bau her besonders für Kinder interessant. Es gibt nämlich zB 4 Türme – die für die 4 Jahreszeiten stehen, 365 Fenster! Dh man könnte jeden Tag aus einem anderen Fenster schauen, 12 Wandbilder (12 Monate!) im Planetensaal, 24 Prunkräume, usw.!

Meine beiden Kinder waren erst im Frühjahr mit Schule/Kindergarten beim Schloss Eggenberg und waren begeistert. So kam auch der Vorschlag von meinem großen Sohn: Lass uns doch die Ausstellung mit den Münzen ansehen! Gesagt, getan.
Leider wurde uns beim Kartenverkauf gar nicht gesagt, dass man mit derselben Karte auch alle anderen Ausstellungen im/beim Schloss ansehen kann. So dachten wir zuerst, wir könnten halt nur die Münzsammlung durchforsten.
Nach einem kleinen, aber überschaubaren Weg (Schilder!) durch das Schloss (Erdgeschoss), kamen wir auch zum Münzkabinett. Schaut am Anfang etwas klein und duster aus, aber die Ausstellungsstücke sind auch gut beleuchtet.

Die Kids waren sehr interessiert, besonders gefallen haben ihnen die Geld-Sprichwörter bzw Redewendungen und woher diese stammen (interaktiv gestaltet, dh sie mussten was tun!).
Alle Ausstellungsstücke sind gut beschrieben. Bei einigen Münzen kann man aber auch „genauer“ hinsehen. Wenn man mit der elektr. Lupe über die markierten Punkte neben den Münzen fährt, wird auf Monitoren noch Zusatzinfo gezeigt. Auch mein Kleiner konnte sich die Münzen genauer betrachten, da es kleine rollende Sessel gab, wo er eben draufsitzend alles erkunden konnte.

Besonders bemüht war das Personal im Münzkabinett. Denn der Herr machte und darauf aufmerksam, dass wir 1.auch alle anderen Ausstellungen besuchen konnten, gab uns sogar die Zeiten für die nächsten Führungen bekannt, 2. dass wir den Rucksack in die anderen Etagen nicht mitnehmen dürfen, aber nannte uns Plätze, wo wir diese verstauen könnten, 3. half er dem Kleinen auf den Sitzroller und bot uns diesen auch an, 4. gab er uns noch eine Empfehlung für das Archäologiemuseum und dass dies eben besonders für Kinder sehr interessant wäre u auch interaktiv einiges bietet.

Als nächstes schauten wir uns noch die Alte Galerie im Schloss an. Hier konnten wir Werke vom Mittelalter-zum 18. JHD betrachten. Sehr angenehme Räumlichkeiten, Werke gut ausgestellt, gut beschrieben. Besonders fasziniert haben uns die Glasmalereien. Und ganz besonders muss ich hier meine Kinder loben, die diese Ausstellung mit sehr viel Interesse besucht haben. So brav hab ich sie noch nie gesehen! Der Kleine fand besonders die Jesusstatuen interessant. Ging von Werk zu Werk, von Statue zu Statue. Kam dabei auch nicht auf die Idee, etwas anzugreifen!!! (Er ist 6) Sprach leise und bewegte sich auch angemessen fort (sonst marschiert er im Laufschritt)!

Leider sind sich die Prunkräume nicht mehr ausgegangen und auch das Archäologiemuseum müssen wir verschieben. Vermutlich auf das Frühjahr, denn die Prunkräume schließen Ende Oktober!

Foto: by myself

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Schloss Eggenberg

  1. ivansic schreibt:

    Liebe Sandra!
    Dein Blog über Graz ist eine sehr gute Idee und auch in der Umsetzung bist du schon sehr gut vorangekommen. Eine wunderbare Stadt, jedes Mal entdeckt man etwas Neues. Deine Beschreibungen werden Graz noch mehr Besucher bringen …
    LG, Johann

  2. daniela01 schreibt:

    Ein sehr ausführlicher Beitrag. Leider sind meine Kids schon zu groß für derartige Familienausflüge. LG SilviaK

  3. petram1978 schreibt:

    Da bekommt man ja richitg Lust nach Graz zu fahren 🙂

  4. adventrundumwien schreibt:

    zu spät gelesen – sonst hätt ich Dich für die Interpädagogika-Reiseleitung gebucht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s