Museum im Warenhaus

Ausstellungsbesuch „Museum im Warenhaus“

Endlich mal eine Ausstellung, die GRAZ selbst betrifft. Wunderbar! Es geht um das älteste und wohl bekannteste Warenhaus in Graz: Kastner+Öhler. 140 Jahre wird der „Kastner“ (wie wir Grazer zu sagen pflegen) heuer alt. Grund genug, um die Geschichte des Warenhauses in einer Ausstellung zu thematisieren.

Die Ausstellung befindet sich im Museum im Palais (Gegenüber von K+Ö), sowie im K+Ö selbst. Diese Wechselbeziehung zwischen Warenhaus und Museum wird thematisiert. Beide Institutionen stehen für eine neue Zeit (um 1900) und sind funktional und repräsentativ (Waren und Objekte). Diese Unterschiede und Paralellen werden im Museum im Palais aufgezeigt (übrigens eine Gratisausstellung! 😉 ). In verschiedenen Schaukästen werden Bilder, Fotos, Plakate, Kataloge sowie sogar ein original Stuckelement aus der „Großen Halle“ präsentiert.

In den 1880ern war Kastner+Öhler eines der ersten europäischen Unternehmen, die einen Versandhandel anboten und somit den gesamten Raum der Monarchie erreichten! Highlight: Es gibt einen „Bestellkatalog“ zum Durchblättern, welcher höchst interessant ist. Bestellen war früher wohl nicht so einfach, denn es heißt, viele Leute schnitten aus dem Katalog einfach das gewünschte Kleidungsstück aus und legten dies dem Bestellbrief bei.

Firmengeschichte zu Kastner+Öhler
http://www.kastner-oehler.at/standort-graz/geschichte

Wer Graz besucht, kommt kaum am prächtigen K+Ö Gebäude vorbei. Dabei war die Niederlassung in Graz eher Zufall! Denn Carl Kastner war bloß auf der Durchreise und verpasste seinen Anschlusszug. Bei seinem Streifzug durch die Grazer Innenstadt entdeckte er in der Sackstraße 7 ein leerstehendes Geschäftslokal und mietete es.

Im K+Ö selbst trifft man gleich beim Eingang auf neongrüne Figurenständer, die die Ausstellung präsentieren. Alte Zeichnungen, Werbeblätter und Historisches wird mittels den liebevoll genannten „Charlies“ präsentiert. In jedem Stockwerk des Warenhauses finden sich diese Präsentationsfiguren. Zwar manchmal etwas unübersichtlich (man muss schon genau schauen, wo die Figuren sich befinden) und manchmal auch etwas knapp an einer Wand/Säule, aber sicherlich empfehlenswert!

Weitere „Charlies“ finden sich auch in der Grazer Innenstadt oder im Univiertel und ziehen die Aufmerksamkeit auf sich!

Filmbeitrag zur Ausstellung
http://www.kleinezeitung.at/allgemein/video/multimedia.do?action=showEntry_VideoDetail&project=462&id=336789

Bilder u Artikel zur Ausstellung:
http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3311518/140-jahre-kaufhausgeschichte-grazer-joanneum.story

Die Ausstellung läuft noch bis November und lässt sich wunderbar mit einem Shoppingtrip durch das älteste und vermutlich auch prachtvollste Warenhaus in Graz verbinden!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s